Mit einem überragenden Ergebnis und einem fulminantem Endspurt hat sich Epfenbach in die erfolgreiche Vorvermarktung von Glasfaseranschlüssen durch die BBV Rhein-Neckar in den bisherigen Vorvermarktungsgebieten mit eingereiht. Wir stehen damit in gemeinsamer Linie mit Meckesheim, Mönchzell, Eschelbronn, Neidenstein und Daisbach. Das Ergebnis für Waibstadt steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Am 4. Juli sah es in der zweiten Infoveranstaltung der BBV noch nicht so überzeugend aus. Es fehlten zu diesem Zeitpunkt noch rund 170 Verträge, um das Ziel überhaupt zu erreichen.

Arno Maruszczyk, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der BBV, verkündete am Montag, den 23. Juli 2018 in einem Pressegespräch mit Bürgermeister Joachim Bösenecker das Ergebnis der Epfenbacher Vorvermarktung: Insgesamt haben sich 674 Privat- und Geschäftskunden während der rund zwei Monate andauernden Vorvermarktungsphase für einen Vertrag mit der BBV Rhein-Neckar entschieden. Damit wurde die Vorgabe für eine erfolgreiche Vorvermarktung und einen FTTH-Komplettausbau Epfenbachs um rund 200 Verträge getoppt. Ein hervorragendes Ergebnis, was sich sehr wohl sehen lassen kann. Bürgermeister Bösenecker dankte allen engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie den Epfenbacher Vereinen für diese tolle Leistung.

Wie geht es nun weiter?

Zunächst wird die Feinplanung der Glasfaserlinien für Epfenbach durchgeführt, danach beginnt die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten. Hierzu konnte Arno Maruszczyk noch keine konkreten Angaben machen, da bis zu diesem Ziel noch einige Unwägbarkeiten dazwischen liegen. Er hoffte aber, dass noch zum Jahresende die ersten Leerrohre gezogen werden können und dass im 2. Quartal 2019 die ersten Epfenbacher Bürger bereits mit ihrem Glasfaseranschluss im Internet unterwegs sein könnten.

Hier nochmals die Pressemeldung der BBV Rhein-Neckar:

Epfenbach wird Glasfaser-Kommune

Weitere Meldungen auch hier:

Glasfaser für Epfenbach

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels