Im Juli 2015 stand eine Begegnung von BM Wolfgang Faißt mit den Freien Wähler Epfenbach auf dem Programm.

Mit dem frisch gewählten Vorsitzenden Karsten Emmerich, Sabine Reissig und Rüdiger Daub waren sie nach Wiesloch gereist, um über die künftige Ausrichtung des Landesverband, das Verhältnis zum Kreisverband Rhein-Neckar, das Miteinander zwischen “Baden” und “Württemberg” und die künftigen Schwerpunkte und Aufgaben des Landesverbandes zu sprechen. Dabei war es ihnen ein besonderes Anliegen, dass sich künftig “nicht alle” Verbandsaktivitäten um das Zentrum Stuttgart gruppieren sollten. Heilbronn, Wiesloch, Mannheim oder Heidelberg sollten z. B. nicht nur als Tagungsorte für Jahreshauptversammlungen in Frage kommen, sondern auch als Austragungsorte für Vorstands- und Präsidiumssitzungen.

Landesvorsitzender Wolfgang Faißt sagte die Prüfung der Anliegen zu und verwies u.a. auf die für die Regierungsbezirke zuständigen geschäftsführenden Vorstandsmitglieder. Auf dieser Ebene könnten schneller und effektiver Treffen und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt werden. Als “Badener” in “Württemberg” sei ihm ein sehr gutes Miteinander zwischen beiden Landesteilen ein besonderes Anliegen im Landesverband, machte Wolfgang Faißt deutlich.

Den kompletten Artikel finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes: KLICK hier


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels