Die Freien Wähler Bürgerverein Epfenbach beziehen Stellung zum geplanten ‚Naturerlebnispark Wingertshecke‘

Wir sind nicht grundsätzlich gegen das Projekt ‚Naturerlebnispark Wingertshecke‘, aber folgende Gründe sprechen für uns aktuell gegen diese Planung:

  • Wir sind der Meinung, dass die Gemeinde Epfenbach sich ein weiteres Großprojekt mit einem enormen Kostenanteil zurzeit nicht leisten kann. Die geplanten Kosten für den Rathausneubau haben schon jetzt das anfänglich geplante Budget überschritten und sind noch nicht absehbar. Wie weit sollen wir die Bürger Epfenbachs noch belasten?
  • Trotz der Bezuschussung in Höhe von 60% durch das Netzwerk ländlicher Raum (LEADER) sind uns die bisher ursprünglich geplanten Erstellungskosten von über 400.000,- EURO zu viel!
  • Die geplante Begegnungsstätte mit über 6.000 m2 Fläche wird durch die intensive Pflege der Hecken, Sträucher, Blumenwiesen und Streuobstwiese sowie regelmäßiger Mäharbeiten weitere Kosten verursachen. Zusätzlich müssen die Wege, die Aussichtsplattformen, die Hängebrücke und weitere Einbauten instand gehalten werden.
  • Für uns hat die Anbindung Epfenbachs an das schnelle Internet oberste Priorität! Die Gemeindeverwaltung sollte bereits begonnene Projekte zuerst abschließen. Zudem wird der Ausbau des Glasfaserkabels zu Kosten in noch nicht absehbarer Höhe für die Gemeinde führen.

Entscheiden Sie für sich selbst, ob dieses Mehrgenerationenprojekt zum jetzigen Zeitpunkt und in diesem Ausmaß für uns Epfenbacher gebaut werden soll.

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild zu dem geplanten Naturerlebnispark Wingertshecke.

Folgen Sie der Einladung der Gemeindeverwaltung Epfenbach und kommen Sie am Mittwoch, den 23.11.2016 um 18.00 Uhr in den Schulungssaal des Feuerwehrgerätehauses, Eschelbronner Straße 23.

Wir hoffen auf Ihre zahlreiche Teilnahme am gemeinsamen ‚Workshop‘, trotz der kurzfristigen Terminbekanntgabe.

Die Vorstandschaft der Freien Wähler Bürgerverein Epfenbach


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels