Bericht in der RNZ vom 20.02.2015 „Jetzt fehlt nur noch das Salzsilo“ 

Da der o.g. Bericht in der RNZ für einige Irritationen hinsichtlich der Kostenersparnis bei der Unterbringung des neuen Bauhofs geführt hat, hier die Berechnungen, die dem Gemeinderat von der Verwaltung zur Entscheidungsfindung vorgelegt wurden:

Neubau Bauhof gem. Kostenschätzung zzgl. Ausgaben für den Erwerb des Grund und Bodens: EUR 970.000,00
Bewilligter Zuschuss: EUR 328.000,00
Von der Gemeinde zu tragender Anteil: EUR 642.000,00

Kauf der Halle im Gewerbepark „Eschelbronner Strasse“ inkl. Um-/Ausbau: EUR 734.116,00
In Aussicht gestellter Zuschuss aus dem Ausgleichstock plus Erlös aus dem Verkauf „Areal Bleichweg“: EUR 331.000,00
Von der Gemeinde zu tragender Anteil: EUR 403.116,00

Somit wurden EUR 238.884,00 Gemeindeanteil eingespart.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels